• 8. November 2023

Hacka­thon trifft auf Com­pa­ny Days: Drei Tage Mensch im Fokus

Vom 17. bis 19. Oktober standen bei uns die Mitarbeitenden einmal mehr im Mittelpunkt. Beim gemeinsamen Hacken und in verschiedenen Workshops spannten sie zusammen, tauschten ihre Ideen aus und knüpften neue Bekanntschaften.

4W1A3083

Nachdem der Hackathon und die Company Days bisher separat stattfanden, haben wir diesmal etwas Neues ausprobiert und die beiden Events zusammengelegt. So kam es, dass die Löwenfels-Mitarbeitenden an drei Tagen fleissig hackten, Workshops besuchten und als Team noch enger zusammenwuchsen.

Tag 1: Soft­ware mit KI pim­pen am Hacka­thon-Auf­takt

Der Dienstag stand ganz im Zeichen des Hackathons (hier geht’s zum Blogbeitrag von unserem letztjährigen Hackathon). Unsere Cracks stellten sich im KKL Luzern nicht nur einer Aufgabe, sondern auch einem topaktuellen Thema: der KI. Mithilfe von künstlicher Intelligenz sollten sie nämlich eine bestehende Software pimpen. Die Aufgabe wurde absichtlich offen formuliert. Die Softwareentwickler durften also selbst entscheiden, was sie genau machen wollten.

Als kleine Aufwärmübung hatten zwei unserer internen KI-Spezialisten Brown Bag Sessions zu den Themen «ChatGPT – the tech behind» und «ChatGPT – trainieren mit Embeddings» vorbereitet. Danach stellten unsere Softwareentwickler ihr Hackertalent unter Beweis und vertieften sich in das Programmieren und Coden. Auch wenn dabei ganz unterschiedliche Lösungsansätze und Vorgehensweisen entstanden, sahen sich doch alle mit denselben zentralen Fragen konfrontiert: Wie funktioniert die KI und was kann sie? Und wie lassen sich durch die Kombination von RPA (Robotic Process Automation) Brücken zur Softwareentwicklung für Behörden schlagen?

Abgerundet wurde der spannende erste Hackathon-Tag mit einem Referat von Daniel Lochmatter. Der Digitalisierungsexperte gewährte dabei spannende Einblicke in die KI-Welt und in das Pattern.

LöPa Hackathon1
LöPa Hackathon2
LöPa Hackathon3

Tag 2: Rü­ck­blick und Aus­blick auf Soft­ware für Be­hör­den

Während sich unsere Hacker am Mittwochmorgen erneut in ihre Codes vertieften, fand am Nachmittag der erste Company Day statt. Dieser widmete sich dem Thema «Softwareentwickler im Behördenumfeld».

Das klingt auf den ersten Blick zwar nicht nach etwas Neuem. Schliesslich sind unsere Mitarbeitenden täglich mit diesem Thema konfrontiert. Genau aus diesem Grund bietet es aber auch jede Menge Workshop- und Gesprächsstoff. Und so haben wir uns an diesem Nachmittag darüber ausgetauscht, wo unsere Stärken liegen, wo es Verbesserungspotenzial gibt und welchen Herausforderungen wir entgegenblicken.

Das ganze Team brachte Inputs ein und tauschte sich bei Gruppenarbeiten über die Softwarebranche, über Löwenfels als Softwareunternehmen und über die einzelnen Mitarbeitenden als Softwareentwickler für Behörden aus. Entstanden sind hilfreiche Erkenntnisse über die Vergangenheit und Ideen für die Zukunft, die wir mit in den Arbeitsalltag nehmen. Und natürlich durfte auch ein feines Znacht im Hofgarten nicht fehlen. Ein geselliges Zusammensein, das auch gleich zum Knüpfen neuer Kontakte genutzt wurde: Neben dem Töggeli-Chat gibt es jetzt auch einen für die Löwenfels-Jassfreunde.

4V6A0507
Company Days
4V6A1129
4V6A9948
4W1A3115

Tag 3: Da­ten­schutz, Hacka­thon-Er­geb­nis­se und Con­tent als Ab­schluss

Am Donnerstagmorgen setzten unsere Softwareentwickler am Hackathon zum Endspurt an, bevor am Nachmittag der zweite Company Day und damit der letzte Teil der drei Tage startete. Diesmal drehte sich der Workshop um verschiedene Themen.

Nachdem Dr. iur. Michèle Balthasar, Rechtsanwältin und Geschäftsführerin der Balthasar Legal AG, interessante und praxisbezogene Insights zum Datenschutzgesetz gegeben hatte, präsentierten unsere Softwareentwickler die erstaunlichen Ergebnisse des Hackathons. Anschliessend durften sich die Mitarbeitenden zwischen einem Impulsvortrag von Stefan Anghern, ehemaliger Schweizer Profiboxer, oder einem Contentworkshop mit unserem CBO Frank Buchli und unserer Marketing & Communications Managerin Eva Landolt entscheiden. Bei Letzterem gaben Frank und Eva Einblicke in die Contentstrategie und zeigten anhand der drei Eckpfeiler Vorbereitung, Texten und Feinschliff auf, wie man relevanten und zielgruppengerechten Content erstellt.

Danach waren die Mitarbeitenden gefragt. Im Brainstorming aktivierten sie ihre Ideen und schrieben diese nieder. Eine Einschränkung bei der Themenwahl gab es nicht. So entstanden die verschiedensten Ideen – zum Beispiel «Food Waste vermindern mit Effizienzsteigern», «Tauchen für die Umwelt», «Nachwuchsschwinger fördern» oder auch «Überleben als Selbstversorger in der Stadt Luzern». Die Stunde ging wie im Flug vorbei und die eine oder der andere hätte bestimmt noch mehr Seiten mit Themen füllen können.

Anlässlich der Company Days tankte das Löwenfels Team dank inspirierenden Referaten und Begegnungen viel Energie. Und unsere Mitarbeitenden konnten sich ihre Werkzeugkasten ergänzen. Mein Learning, insbesondere aus den Ausführungen von Stefan Angehrn: Setze ambitionierte Ziele, sei freundlich, mutig und gib nicht auf. Ein imposanter Vortrag, wie jemand seinen anspruchsvollen Lebenstraum verwirklicht hat.

Oliver Meyer,

CEO

Löwenfels Company Days

Stefan Angehrn und unser CEO Oliver Meyer

Drei Tage vol­ler In­spi­ra­ti­on und Team­work

Im Alltag sind die Löwenfels-Mitarbeitenden auf unsere drei Standorte in Luzern, Bern und Zürich verteilt. In Luzern erstrecken sich die Büros sogar über drei Stockwerke und die Mitarbeitenden sind zeitweise auch im Homeoffice tätig. Umso schöner war es, dass am Hackathon und an den Company Days wieder einmal alle aufeinandertrafen. Dadurch konnten auch die neuen Teammitglieder ihre Kollegen besser kennenlernen.

Kurz gesagt: Es waren drei rundum gelungene Tage und wir danken allen Mitarbeitenden für euren Teamspirit – wir sind stolz, dass ihr zur Löwenfels-Crew gehört!


Elisa Krebs Löwenfels HR

Elisa Krebs

Leiterin Human Resources

Elisa Krebs ist Leiterin Human Resources und Mitglied der Unternehmensleitung bei der Löwenfels Partner AG. In dieser Funktion ist sie nicht nur für das Management des HR-Teams, sondern auch für das Employer Branding verantwortlich.

Zum Profil von Elisa Krebs

Teilen

Wie sich die Effizienz bei Behörden durch künstliche Intelligenz steigern lässt

Veröffentlich am:
OO

Olivier Odermatt

Weiterlesen

Digitalisierbare Geschäftsprozesse identifizieren. Aber wie?

Veröffentlich am:
Frank Buchli CBO Löwenfels

Frank Buchli

Weiterlesen

Boris Hagenbucher – Business Consultant bei Löwenfels

Veröffentlich am:
LE

Eva Landolt

Weiterlesen