Humor unterstützt das Teamklima

Positives Teamklima entsteht, wenn gemeinsam Hindernisse überwindet und Ziele erreicht werden.

Die Löwenfels-Kultur ist ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Respekt, Wertschätzung, Hilfsbereitschaft sind einige der positiv gelebten Formen. Der Wissens-Austausch zwischen den Teammitgliedern wird gefördert und somit auch die Kreativität. Ein weiterer Faktor ist das Vertrauen. Es fällt einer Person leichter, ihren Job auszuführen, wenn Vertrauen vorhanden ist und wenn sie sich auf eine andere Person verlassen kann. Christoph Heimgartner, zuständig für den Verkauf von ECM Lösungen holt die notwendigen Informationen bei mehreren internen Teams. Wie er den Teamspirit bei Löwenfels erlebt, erfahren wir heute.

Christoph, du startetest deine Arbeit bei Löwenfels gleich beim ersten Lockdown. Kein leichtes Unterfangen, Mitarbeitende von Löwenfels kennenzulernen. Wie hast du deinen Einstieg erlebt und wie beschreibst du den Teamspirit innerhalb Löwenfels?

Der Einstieg war schon speziell. Ich hatte mich zum Start bei Löwenfels sehr auf das Team vor Ort gefreut. Und dann kam alles anders mit dem Lockdown. Die ganze Firma hat aber schnell auf den virtuellen Modus umgestellt. Der Teamspirit war definitiv da, jede Person hat mich bei der Einarbeitung unterstützt. Irgendwie war man mit Hilfe von den bei uns verwendeten Kommunikationstools doch recht direkt und nah an den Team-Mitgliedern sowie dem Management dran. Mir hat zum Einstieg nichts gefehlt.

 

Wie entsteht deiner Meinung nach ein positives Teamklima?

Ein positives Teamklima entsteht, wenn man zusammen Hindernisse überwindet und Ziele erreicht. Das schweisst zusammen. Und Humor hilft sicher, die vielen Tage, Monate und Jahre, die man zusammen verbringt, angenehmer zu gestalten.

Aufgrund der allgemeinen Weltsituation kamen hier sicher die gemeinsamen Aktivitäten und Apéros, die ein Teamklima sonst positiv unterstützen, etwas zu kurz.

 

Was ist dein persönlicher Beitrag, damit Teamwork bei Löwenfels gelingt?

Mein persönlicher Beitrag ist, meine Team-Mitglieder möglichst gut zu unterstützen. Sei es Sales-technisch oder mit guter Laune.

Darüber hinaus respektiere ich die Zeit der Team-Mitglieder. Ich schaue, dass ich sinnvolle Meetings mit den richtigen Teilnehmenden organisiere. Wenn ich im Vorfeld etwas klären oder erledigen kann, damit das Meeting besser klappt, mache ich das gerne und möglichst umfassend.

 

Und jetzt noch etwas Persönliches:

Was macht dir an deinem Job am meisten Spass?

Am meisten Spass macht es mir, wenn ich Kunden-Termine vereinbaren und Lösungen zeigen kann. Da bin ich im Element. Ich denke mich sehr gerne in die Realität und die Herausforderungen des Kunden ein. Wenn ich es danach schaffe, eine Demo zu gestalten, die den Kunden spürbar und sichtlich abholt, ist das schon ein gutes Gefühl. Allgemein macht mir das Gestalten der verschiedenen Kundenkontaktpunkte aus Sales- und Marketingsicht grossen Spass. Hier schätze ich die Freiheiten, Möglichkeiten und das Vertrauen bei Löwenfels sehr.

 

Wenn du eine berühmte Persönlichkeit treffen dürftest: Wer wäre es und warum?

Mich interessieren mutige, charakterfeste Persönlichkeiten, die hohe Resilienz in schwierigen Situationen gezeigt haben. Davon gibt es in der heutigen Zeit nicht mehr so viele. Wenn ich eine berühmte Persönlichkeit treffen dürfte, dann vielleicht Profi-Boxer und aktueller Weltmeister im Schwergewicht Oleksandr Usyk. Er hat nämlich letztes Jahr Superstar Anthony Joshua überraschend vom Thron gestossen 😉.

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Und möchtest in einem coolen Team arbeiten? Dann bewirb dich: 👉 Löwenfels Karriere

Ähnliche Beiträge:

👉 Teamspirit führt zu hoher Qualität unserer Arbeitsprodukte

👉 Teammitglieder ergänzen sich

👉 Abwechslungsreich und familiär

👉 Langjährige Erfahrung ist wertvoll