Erster Hackathon @Löwenfels

Die Entwickler*innen experimentieren mit neuen Technologien und lernen sie effizient einzusetzen.

Die Entwickler*innen experimentieren mit neuen Technologien und lernen sie effizient einzusetzen. Natürlich setzen sie auch das ganze Repertoire an agilen Arbeitsmethoden um. Das Ziel ist, in zwei Tagen ein Reservationssystem für unsere Jumper-Arbeitsplätze zu entwickeln.

Der erste Löwenfels Hackathon startet heute

 

Christoph Nadig, Thomas Kayser und Adrian Beffa haben den ersten LöPa Hackathon organisiert. Weshalb und weshalb jetzt?

Weil es nach 2 Jahren Homeoffice allen gut tun wird, gemeinsam eine Herausforderung zu bewältigen. Der Umstand, dass wir auch örtlich vom täglichen Business getrennt sind, wird uns unterstützen, uns auf die Problemstellung zu fokussieren. Zusätzlich erlaubt uns der Hackathon Hypothesen aus unserer Technologie-Strategie zu prüfen und zu verifizieren – oder gegebenenfalls zu verwerfen.

Ist das Ziel hochgesteckt oder eher einfach zu erreichen? Was für ein Produkt erwartet Ihr?

Wir haben uns das Ziel bewusst hoch gesteckt., Es ist erreichbar, jedoch wird die Zeitbeschränkung eine Herausforderung. Mit der angestrebten Microservice-Architektur lassen wir den Teams grosse Freiheiten bei der Wahl ihres Stacks. So können sie mit den Mitteln arbeiten die ihrer Meinung nach die effizientesten sind. Im Rahmen des MVP-Ansatzes (Link Wikipedia) rechnen wir mit einem funktionierenden, ausbaufähigen Prototypen.

Was versprecht ihr euch sonst noch von diesem Event?

Wir sind überzeugt, dass wir alle vom interdisziplinären Wissensaustausch profitieren werden. Wir versprechen uns eine bessere Vernetzung der Mitarbeidenden und hoffen die eine oder den anderen zu inspirieren auch künftig mal über den Tellerrand zu schauen. Last but not least wünschen wir uns, dass wir alle so richtig in FLOW (Link Wikipedia) kommen 😀

Weshalb steht der Hackathon nur Löwenfels Mitarbeitenden offen?

Weil diesmal das Lernen und Anwenden unserer Technologien bzw. unserer Technologiestrategie im Vordergrund steht. Wir möchten Erfahrungen sammeln und werden nach dem Event prüfen, ob wir in Zukunft auch grössere Hackathons durchführen wollen. Du möchtest bei uns mitwirken? Hier findest du unsere offenen Jobs  

Herzlichen Dank für’s Beantworten unserer Fragen. Nun wünschen wir allen Teilnehmenden einen rundum gelungenen Hackathon!

 

Du möchtest bei uns mitwirken? 👉 Hier findest du unsere offenen Jobs