Wichteln zum Advent

Rote Tasse mit Elch-Marshmallows

Der alljährliche Adventskalender für die Kinder unserer Mitarbeitenden wird dieses Jahr von Wichteln überreicht. 24 Tage zaubern sie ein Lächeln ins Gesicht.

Aus der Soundbox läuft Weihnachtsmusik, die Tische in einem der Sitzungszimmer bei Löwenfels sind mit verschiedenen lustigen, originellen und süssen Kleinigkeiten belegt. Der Adventskalender für 31 Kinder wird verpackt. 24 kleine Dinge, die Freude bereiten.

„Mir gehen die Ideen nicht aus, es gibt immer wieder neue Überraschungen, die die Kinder lieben werden“, ist Dereny überzeugt. „Teilweise müssen halt auch die Eltern eingespannt werden, wenn’s ums Basteln geht. Weihnachtszeit ist ja bekanntlich Familienzeit.“

Dereny liebt diese Abwechslung zu ihrem Support-Job. Zu wissen, dass die Kinder unserer Mitarbeitenden leuchtende Augen kriegen, sobald der Adventskalender bei ihnen zu Hause aufgestellt wird, bereitet auch ihr enorm Freude. „Den Kindern verkürzt es doch die Wartezeit auf Weihnachten“.

Heuer darf Dereny auf die helfenden Hände von Katja zählen. „Teamarbeit, die total Spass macht. Und wir kommen so richtig in Weihnachtsstimmung“. Beide arbeiten hauptberuflich oder in der Freizeit mit Kindern. Die ideale Wichtel-Besetzung.

Dereny hat beim Wichteln auch auf die Nachhaltigkeit geschaut: „Es war nicht ganz einfach. Zumindest fliesst bei den Wichtel-Tragtaschen einen Teil der Gebühr in unterschiedlicher Art und Weise zurück in Projekte, die sich der Thematik Natur- und Umweltschutz verschreiben. Und sie sind robust und für vieles wiederverwendbar.

Jetzt wünschen wir den Kindern ganz viele spannende und frohe Stunden, gutes Basteln, viel Genuss und natürlich eine schöne Adventszeit mit ihren Familien.

 

 

Luzerner Sporttalent unterwegs mit Löwenfels

Eine lächelnde Frau, ein junger lächelnder Sportler und ein lächelnder Mann

Talentiert. Fokussiert. Dynamisch. Erfolgreich. Aspekte, die bei unseren Mitarbeitenden vorhanden sind. So auch beim Luzerner Spitzensportler Cyril Fähndrich aus dem Eigenthal. Er setzt alles auf die Karte Langlaufsport. Cyril ist Mitglied des Swiss-Ski B-Kaders und auf dem Weg zum Profilangläufer. Löwenfels ist stolz, den Luzerner auf der Reise zum Erfolg begleiten zu dürfen.

Bewegung spornt Löwenfels an. Nicht nur geschäftlich auch physisch. Die Mitarbeitenden werden persönlich wie auch fachlich unterstützt und Talente ausgebildet. Wir engagieren uns auch in der Sport- und Bewegungsförderung. So findet die Talentförderung sowohl In-House als auch bei ausgewählten Sportvereinen statt. Oliver Meyer, CEO Löwenfels Partner AG, setzt auch hier den Fokus: «Talente gehen verloren, wenn sie nicht genügend unterstützt werden. Das hat uns bewegt, nebst unseren Mitarbeitenden, erstmals einen jungen Nachwuchssportler aus der Region zu unterstützen und zu fördern. Wir durften Cyril Fähndrich als passionierten, ambitionierten und sympathischen Menschen kennenlernen. Und er hat uns seinen Weg im Langlaufsport nähergebracht. Wir wollen deshalb einen Beitrag zu seinem Erfolg leisten».

Der Athlet vom Skiclub Horw wohnt seit einem Jahr im nationalen Leistungszentrum in Davos. Dort arbeitet er sehr fokussiert, strukturiert und leistungsorientiert. In Davos trainiert er intensiv mit den besten Langläufern der Schweiz. Cyril meint dazu: «Es braucht Mut, die Leidenschaft Langlauf zum Beruf zu machen. Leistungssport ist eine Lebensschule. Es muss akribisch geplant werden. Ich arbeite daran, mich kontinuierlich zu verbessern. Mein Körper und das Material müssen abgestimmt sein. Das Team eingespielt. Nur so kann ich das Limit ausschöpfen und ohne Verletzungen auskommen». Cyril hat sich zwei Hauptziele gesetzt: eine Medaille an der Weltmeisterschaften U23 und die Qualifikation der Olympischen Winterspiele in Peking 2022.

Löwenfels motiviert Cyrils Reise. Seine Ziele sind sehr nah. Und wenn er davorsteht, fiebern wir mit – unsere Daumen gedrückt. Wir sind überzeugt, dass mit viel Energie, Ausdauer und Unterstützung seine Träume wahr werden.

Mehr zu Cyril Fähndrich: https://www.cyrilfaehndrich.ch

Jetzt geht’s los – Cyril Fähndrich im Wettkampfmodus

Die letzten Tage der Winter-Vorbereitungsphase des Eigenthalers Langläufers Cyril Fähndrich gehen auf der Snowfarm Loipe in Davos dem Ende zu. Mit dem Schneetraining hat er sich den letzten Schliff geholt. Die ersten Wettkämpfe in der Schweiz starten am 3. Dezember 2021.

Als Sponsor von Cyril Fähndrich sind wir natürlich gespannt, wie er die Winter-Saison startet. Welche Puzzle-Teile hat er seit dem Sommer angepasst und zahlen sich die intensiven Trainingswochen aus?

Cyril hat im Sommer wie im Herbst intensiv gearbeitet – er ist gesund und ohne Verletzung im Winter angekommen. Eines seiner regelmässigen Trainings war das Mentaltraining. Er hat noch gezielter und professioneller gearbeitet, um die Steigerung des Trainingsumfangs zu bewältigen. Somit konnte er an seiner Kapazität arbeiten, um ein hohes Tempo über die Distanz laufen zu können. Das hat er mit langen Intervall-Trainings erreicht. Weiter hat er im Kraftbereich zugelegt, was ihm in der Technik zu Gute kommt.

Nicht zu unterschätzen ist die Erholung mit Präventiv-Trainings, Massage, Ruhephasen sowie Zeit für sich, Familie und Freunde. Zudem konnte er im Bereich Ernährung, die optimale Anpassung auf seinen Körper vornehmen.

Cyril’s Erwartungen sind hoch und verständlich: «Ich möchte beim Weltcup ein Wörtchen mitreden» sagt er mit einem Augenzwinkern.

Die Daumen bei Löwenfels sind gedrückt für die ersten Schweizer Wettkämpfe:

Continental Cup in Ulrichen (3.-5. Dezember 2021)

  • Freitag, 3. Dezember 2021             15km klassisch Einzelstart
  • Samstag, 4. Dezember 2021          Sprint skating
  • Sonntag, 5. Dezember 2021           15km Skating Massenstart

Heim-Weltcup in Davos (11.-12. Dezember 2021)

  • Samstag, 11. Dezember 2021         Sprint Skating
  • Sonntag, 12. Dezember 2021         15km Skating Einzelstart

Mehr zu Cyril Fähndrich: https://www.cyrilfaehndrich.ch

Luzerner Sporttalent unterwegs mit Löwenfels: Newsbeitrag 06/2021