Berufsbildung @Löwenfels – eine Erfolgsgeschichte

Die Schweizer Berufsbildung hat einen hohen Stellenwert, verbindet Schule und Praxis und orientiert sich an den Bedürfnissen des Arbeitsmarkts. Löwenfels Partner AG bildet qualifizierte Nachwuchskräfte aus und leistet einen Beitrag für die Zukunft. Warum ist die Begleitung von jungen Menschen ins Berufsleben eine wichtige und spannende Aufgabe? Aaron Steffen, Berufsbildner bei Löwenfels Partner AG steht uns Rede und Antwort.

Aaron, du hast deine Berufslehre 2012 bei Löwenfels Partner AG mit Ehrenmeldung abgeschlossen. Neu übernimmst du die Aufgabe des Berufsbildners zusammen mit Adrian Elsener. Warum hast du diesen Weg gewählt?

«Wissensvermittlung und das richtige Verhältnis von fordern und fördern interessieren mich sehr. Berufsbildner zeichnen sich durch Geduld und eine freundliche Grundhaltung gegenüber Jugendlichen aus. Sie haben Vertrauen in die Fähigkeiten der Auszubildenden, können zuhören, Probleme erkennen, entsprechende Massnahmen einleiten und gezielt fördern. Ich sehe diese Aufgabe als Chance, mich selbst weiter zu entwickeln.»

Du hast den Kurs zum Berufsbildner absolviert. Welche Themen waren dir besonders wichtig?

«In der Ausbildung zum Berufsbildner habe ich gelernt, wie ich mit Lernenden umgehe, welche Hilfestellungen mir zur Verfügung stehen und welche Pflichten ich habe. Mit verschiedenen pädagogischen Mitteln schaffe ich die bestmögliche Entwicklungsumgebung für die Jugendlichen. Zudem bin ich verantwortlich, dass ein Lernender die gesetzlichen Vorgaben, wie die maximale Arbeitszeit für Minderjährige, einhält. Dazu muss ich mich gut mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen auskennen.

Die Hauptaufgabe des Berufsbildners ist es jedoch, die Lernenden auf den Berufsalltag vorzubereiten. Ihnen das Wissen zu vermitteln, das ihnen ermöglicht, ihre Aufgabe selbstständig und erfolgreich im Unternehmen wahrzunehmen. Dazu dokumentiere und beurteile ich den Lernfortschritt und ergreife die nötigen Massnahmen, um allfällige Lücken zu schliessen. »

Worauf wirst du bei der Ausbildung der Lernenden besonderen Wert legen?

«Mir ist wichtig, dass die Lernenden von meiner Erfahrung und meinem Wissen profitieren können. Es mag idealistisch wirken, aber mir liegt daran, dass die Jugendlichen ihren Platz in der Gesellschaft finden. Sie herausfinden, wann es wichtig ist die Extrameile zu gehen und mehr zu leisten als der Durchschnitt. Als erfahrener Pfadfinderleiter ist mir bewusst, dass mir dies nur gelingen wird, wenn ich meine Vorbildfunktion konstant wahrnehme.»

Während das Ausland noch rätselt, warum die Berufsbildung in der Schweiz so erfolgreich ist, haben wir die Erklärung längst gefunden. Unsere engagierten und kompetenten Berufsbildner sorgen für ein ermutigendes Ausbildungsklima. Die Jugendlichen, die wir ausbilden, sind kreativ und bringen unkonventionelle Ideen und Lösungsvorschläge ein. So entsteht eine Dynamik, die uns alle weiterbringt und unsere Zukunft und unser Know-how sichert. Berufsbildung bei Löwenfels – eine Erfolgsgeschichte!

Schnupperlehre

Du möchtest gerne eine Schnupperlehre bei Löwenfels Partner AG machen?
Details findest du hier

2019-12-09T09:18:22+01:00