Gesundheitswesen

Die Leistungen der Spitäler werden in der Regel von verschiedenen Beteiligten mitfinanziert, darunter vorab vom Patienten, den Krankenkassen und staatlichen Stellen. Wir entwickeln und optimieren Software, um die Abwicklung der Teil-Begleichung von Spitalrechnungen durch staatliche Stellen zu digitalisieren und zu automatisieren, um so die Qualität der Daten sowie die Verarbeitungsgeschwindigkeit zu verbessern und gleichzeitig Kosten zu sparen.

Kunde/Kunden

Kantone Luzern, Aargau, Solothurn, Zug, Zürich, Obwalden, Nidwalden, Bern, Uri

Dauer

Seit 6 Jahren

Projektbeschrieb

Seit dem 1. Januar 2012 gilt die neue Spitalfinanzierung in der Schweiz. Anstelle von Tagessätzen werden stationäre Hospitalisierungen neu mit Fallpauschalen abgerechnet. Verlangt wird vom Bund eine effiziente und transparente Einzelfallprüfung aller Spitalrechnungen. Dies und die damit verbundene Zunahme der Kostenabrechnungen im Spitalwesen stellt die Kantone vor grosse Herausforderungen und verlangen nach einer soliden Software-Lösung.

Ziel

Gemäss Bundesamt für Statistik erhalten Kantone jährlich mehr als 1,3 Millionen Spitalrechnungen für stationäre Behandlungen. Der Prüfaufwand bei manueller Behandlung beträgt zirka 20 Minuten pro Rechnung. Die Behandlung der Leistungsabrechnungen zwischen Spitälern und Kantonen soll automatisiert und somit effizienter, transparenter und kostengünstiger abgewickelt werden können. Rechnungen sollen nach erfolgreicher Prüfung direkt zur Zahlung freigegeben und verbucht werden können. Die Auskunftsfähigkeit zum aktuellen Stand im Prüfungsprozess soll optimiert werden.

Prozess

Wir garantieren erprobte, professionelle, in der Komplexität beherrschbare Entwicklungen. Analytisch identifizieren wir gemeinsam mit den Kunden Bedürfnisse und Themenfelder. Anschliessend werden Lösungsalternativen ausgewählt und regelmässig mit allen Stakeholdern validiert. Das agile, iterative und nutzenorientierte Vorgehen erlaubt, sich schnell und kostenoptimiert wandelnden Gegebenheiten anzupassen. Zusammen mit unserer über 30-jährige Software-Erfahrung garantierten dies optimale Lösungen – im gesetzten Zeit- und Kostenrahmen.

Lösung

Die Spezialsoftware «eReKo» automatisiert die komplexen Geschäftsprozesse zur Prüfung und Freigabe von Spitalrechnungen und Tagespauschalen. Die Rechnungen werden individuell nach festgelegten Vorgaben und Kriterien geprüft, bearbeitet und archiviert. Dank der Automatisierung der Arbeitsabläufe können gleichzeitig Transparenz und Nachvollziehbarkeit optimiert werden. Der Schutz der verschlüsselten Patientendaten ist dank technischen und organisatorischen Vorkehrungen sichergestellt. Last but not least hilft «eReKo» den Kantonen Ressourcen zu schonen und Kosten zu senken. Spitalrechnungsprüfung
Pflegefinanzierung

“Mit den hinterlegten kantonalen Tarifen und vordefinierten Regeln kommen die Rechnungen direkt in den Kreditorenprozess.”

Björn Mohler, Sektionsleiter Langzeitversorgung, Kanton Aargau

“Löwenfels hat der AMAG die richtige Idee, zur richtigen Zeit, im richtigen Geschäftsbereich gebracht.”

Andreas Puke, Leiter Unternehmenssysteme bei AMAG Automobile und Motoren AG

“Eine Lösung, die Nachvollziehbarkeit auf ein neues Level bringt.”

Patrik Zgraggen Abteilungsleiter Kanton Uri GSUD

“Auch bei der Digitalisierung sind Teamwork und Zuverlässigkeit gefragt.”

Sauber Motorsports AG

“In kürzester Zeit konnten wir die schlanke Lösung einsetzen.”

Peter Brunner Application Manager Mammut Sports Group AG