„Noch sechs Mal schlafen …“

Aufs Neue wird bei Löwenfels der alljährliche Adventskalender gepackt. Sobald die Adventskalender im Hause der Mitarbeitenden ankommen und aufgestellt werden, können die Kinder es kaum erwarten. Wobei sich nicht nur die Kinder freuen. Auch die Eltern sind immer ganz gespannt, auf was täglich aus dem Kalender kommt.

Dieses Jahr hat Anna Levis die Aufgabe «Adventskalender» an Dereny Amlehn überreicht. Und schon „sprudelte es bereits an Ideen“, sagt Dereny motiviert. Eine Tradition, die nicht fehlen darf. Mit der Kindernamensliste in der Hand machte sie sich auf den Weg, die Löwenfels-Advents-Geschichte fortzusetzen.

Zuerst besorgte Dereny die Kalender. Pro Tag gibt es eine kleine Schachtel. Die musste vorerst gefaltet werden. „Die süssen Motive darauf, aus der Welt von Tilda Apfelkern, haben es mir angetan. Tilda ist eine kleine holunderblütenweisse Kirchenmaus – sie hat für jeden Tag eine zauberhafte und abenteuerliche Geschichte bereit. Sie hat Freunde, ist hilfsbereit, warmherzig und sie überrascht. Dies passt zu all den kleinen Überraschungen, die wir in jede einzelne Schachtel einfüllen“, freut sich Dereny mit einem herzlichen Lachen.

Motiv und Inhalt

Für den Inhalt der kleinen Schachteln ist Dereny mit ihren Gedanken zurück in ihre Kindheit. „Was hat mir am meisten Freude bereitet?“ Auch hat sie ihre jüngeren Geschwister befragt. Also wenn es ihr und ihren Geschwistern Freude bereitete – „herrscht auch heute wahre Freude bei den Kindern“, ist sie überzeugt. 36 Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren dürfen dieses Jahr 24 Schächtelchen öffnen. Spiele, Süsses, Praktisches und Lustiges – alles ist dabei.

Und was hat es mit den Motiven der Tilda auf sich? „Die Eltern dürfen dieses Jahr auch ihr Gutes tun und die Geschichte der Tilda ihren Kindern erzählen: so als Gute Nacht Geschichte. Dann gibt’s abends eine Geschichte und am Morgen die Beglückung – ganze 24 Tage lang“, schmunzelt Dereny.

Kaum sind die Kalender in den Wohnungen aufgebaut, steigt bereits der Puls: „noch sechs Mal schlafen“, hat Alexander mit leuchtenden Augen seinem Papi gesagt. Erst dann darf Alexander den ersten Tag vom Adventskalender öffnen. Was wohl drin steckt?

Ähnliche Beiträge:
Adventskalender 2017

2018-11-27T08:48:06+00:00