Löwenfels Partner AG - Unternehmen
 
 
 
 

9 Monate

 

Können Sie sich vorstellen, was sich in neun Monaten alles so entwickelt? Neues entsteht und in Begleitung von Hochs und Tiefs kommt Bewegung auf. Mit einer guten Vorbereitung sind Entscheidungen einfacher zu treffen. Die Freude ist gross und übertrifft alles.

Die Zeit vergeht wie im Fluge, vor rund neun Monaten gab Löwenfels bekannt, dass die Unternehmung den Eigentümer wechselt und mit Oliver Meyer ein neuer CEO das Steuer übernimmt. Wo steht Löwenfels heute und wie fühlt sich „der Neue“? Wir haben nachgefragt:

Oliver Meyer, vor neun Monaten wurde bekannt gegeben, dass du der neue CEO von Löwenfels wirst. Was waren die wichtigsten Meilensteine in der vergangenen Zeit?

Von Beginn weg habe ich drei Prioritäten verfolgt:

1. die erfolgreiche Lieferung der versprochenen Projekte im Bereich AHV Software

2. den weiteren Ausbau des Bereiches ECM Lösungen und

3. die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitenden.

Wir sind momentan mit allen Prioritäten gut unterwegs. Und deshalb sind dies auch die wichtigsten Themen für mich.

Gab es Highlights?

Ja, besonders positiv in Erinnerung ist mir die Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Wir bewältigen in beiden Bereichen sehr anspruchsvolle Projekte. Die Zusammenarbeit erfolgt stets sehr professionell und partnerschaftlich, das freut mich sehr.

Gleichzeitig wurde ich von den Mitarbeitenden sehr offen empfangen. Besonders gerne erinnere ich mich an die intensiven Diskussionen bei Angebotsstellungen und die gute Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden des Teams im Bereich ECM. Auch meine 3-wöchige Sprint-Teilnahme im Dev Team 3 im Bereich AHV Software war sehr spannend. Die tägliche Teilnahme an den Standup-Meetings, die positive Art und Weise wie im Team zusammengearbeitet wird, sind für mich sehr erfreulich.

Welches sind die Prioritäten in diesem Jahr?

In den letzten Monaten waren wir sehr erfolgreich mit unseren Verkaufsaktivitäten. Deshalb sind wir in beiden Geschäftsbereichen gefordert, die verkauften Projekte auch mit Erfolg zu liefern. Das hat ganz klar Priorität. Gleichzeitig werden wir uns vor allem im Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung Gedanken zur Strategie machen.

Wird Löwenfels die Strategie komplett ändern?

Natürlich müssen wir uns gerade in Zeiten der Digitalisierungs-Diskussion grundlegende Gedanken machen. Allerdings sind sich Verwaltungsrat und Geschäftsleitung einig, dass die bestehende Strategie mit zwei Geschäftsbereichen erfolgreich war und sein wird. Es geht eher darum zu schauen, wie wir diese Strategie noch konsequenter umsetzen können.

Kurz zusammengefasst, wie würdest du die Strategie beschreiben?

Wir sind, dank verlässlicher Projektperformance und hochwertigen Entwicklungsmethoden, der Softwareintegrations- und Entwicklungspartner für kleine und mittelgrosse Unternehmen und Organisationen in der Schweiz. Dabei basieren wir auf drei Grundwerten:

  • Langjährige Zusammenarbeit: Mit Kunden und Geschäftspartnern arbeiten wir langfristig zusammen, und sie können sich auf uns verlassen.
  • Erfolg: Unsere Mitarbeitenden bilden das Rückgrat der Unternehmung und wir legen viel Wert darauf, dass sie sich weiterbilden und engagiert bleiben.
  • Mehrwert: Bei unserem Tun stehen die Kundenbedürfnisse im Zentrum, deshalb verfügen wir auch über branchenspezifisches Wissen.